Eingewöhnung

Der Eintritt in die Kindertageseinrichtung ist eine bedeutende Zeit im Leben eines Kindes und seiner Familie. In unserer FRÖBEL-Einrichtung Kneipp®-Piraten wird diese Zeit aufmerksam, sensibel und kompetent in Form einer individuellen Eingewöhnung von unseren pädagogischen Fachkräften begleitet. Wir arbeiten dabei nach einem Eingewöhnungskonzept, das sich am Berliner Eingewöhnungsmodell orientiert.

Während der Eingewöhnungszeit hat Ihr Kind ausreichend Zeit, sich mit der neuen Umgebung, seinen Erzieher*innen und den Abläufen bei uns vertraut zu machen. Auch Sie als Eltern bekommen während dieser Zeit die Möglichkeit, unsere Einrichtung, die Strukturen und unsere Erzieher*innen als kompetente und aussagefähige Ansprechpartner*innen kennen zu lernen. So wissen Sie Ihr Kind in verlässlichen Händen.

Die Eingewöhnung ist dann abgeschlossen, wenn sich Ihr Kind sich in seiner neuen Umgebung sicher und wohl fühlt und Vertrauen zu seinen neuen Bezugspersonen entwickelt hat.

Kita-Fachtext: Das Berliner Eingewöhnungsmodell

FRÖBEL orientiert sich bei der Eingewöhnung Ihres Kindes am "Berliner Eingewöhnungsmodell". Der Kita-Fachtext von Katja Braukhane und Janina Knobeloch (2011) stellt das Modell vor.

Download "Das Berliner Eingewöhnungsmodell"

Wie läuft die Eingewöhnung bei den Kneipp®-Piraten ab?

Für die Kinder bedeutet der Übergang vom Elternhaus in den Kindergarten zunächst Veränderungen, die als emotionale Belastung empfunden werden kann. Sie müssen sich von ihrer Mutter, ihrem Vater oder einer anderen vertrauten Bezugsperson trennen und sich auf eine neue Umgebung mit unbekannten Menschen einlassen und schließlich ihre Erzieherin als Ansprechpartnerin, Trostspenderin und Vertraute akzeptieren.

Doch eine zuverlässige Bindung zur Erzieherin ermöglicht es einem Kind, sich sorglos seine neue Lebens- und Erfahrungswelt zu erschließen und sich wohl zu fühlen.

Ziel ist es mit Ihnen und Ihrem Kind, unter dem Schutz einer Bindungsperson, das Vertraut werden mit der neuen Umgebung einschließlich Aufbau einer Bindungsbeziehung zur Erzieherin zu ermöglichen. Abgeschlossen ist die Eingewöhnung, wenn die Erzieherin als sichere Basis akzeptiert wird und Ihr Kind sich von ihr trösten lässt.

Was heißt das jetzt konkret ?

Sie unterstützen Ihr Kind beim Kennenlernen der neuen Umgebung und der Erzieherin, in dem Sie Folgendes beachten:

• Suchen Sie sich ein gemütliches Eckchen im Raum und verhalten Sie sich grundsätzlich passiv!

• Reagieren Sie auf Annäherung und Blickkontakt positiv

• Drängen Sie Ihr Kind nicht sich von Ihnen zu entfernen oder etwas Bestimmtes zu machen!

• Wenn Sie den Raum verlassen möchten, lassen Sie zu, dass Ihr Kind Ihnen evtl. folgt!

• Versuchen Sie sich nicht mit anderen Dingen und Kindern zu beschäftigen!

SIE SPIELEN DEN SICHEREN HAFEN FÜR IHR KIND.