Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist!

Wir nehmen teil am Bundesprogramm Sprach-Kitas

Seit 2016 fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des neuen Bundesprogramms "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" Kindertageseinrichtungen im ganzen Bundesgebiet (Laufzeit 2016 - 2020, Förderdauer maximal vier Jahre). Ziel des Bundesprogramms ist es, die teilnehmenden Kindergärten und Kinderkrippen bei der sprachlichen Bildung der Kinder, dem Umgang mit Vielfalt und der Zusammenarbeit mit Familien zu stärken. 

Insgesamt 43 FRÖBEL-Einrichtungen werden als "Sprach-Kitas" gefördert. Sie erhalten finanzielle Mittel, um eine zusätzliche, speziell qualifizierte Fachkraft für sprachliche Bildung für 19,5 Stunden in der Woche zu beschäftigen - große Einrichtungen mit mehr als 160 Kindern werden von zwei zusätzlichen Fachkräften unterstützt. Die Sprachförderkraft unterstützt das gesamte Team mit Anregungen, Ideen und Projekten zum Thema alltagsintegrierte Sprachförderung, Inklusion und Zusammenarbeit mit Familien. Ebenfalls erhalten die "Sprach-Kitas" Unterstützung durch eine zusätzliche Fachberatung für alle Fragen rund um Sprache und Inklusion. Fachlich begleitet und qualifiziert werden die zusätzlich finanzierten Sprachförderkräfte und ihre Kindergärten seitens FRÖBEL vom Team Pädagogik und Qualitätsentwicklung.

Wir freuen uns, dass unser FRÖBEL-Integrationskindergarten Kneipp®-Piraten als "Sprach-Kita" gefördert wird. Unsere Einrichtung erhält dadurch finanzielle Mittel, um eine zusätzliche, speziell qualifizierte Fachkraft zu beschäftigen. Diese unterstützt das gesamte Team mit Anregungen, Projekten und Ideen zum Thema alltagsintegrierte Sprachförderung, Inklusion und Zusammenarbeit mit Familien.

Was ist das Bundesprogramm "Sprach-Kitas"?

Weitere Informationen zum Bundesprogramm "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist!" finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: 

www.sprach-kitas.fruehe-chancen.de

Gefördert vom

Frühe Bildung: Gleiche Chancen Bundesprogramm Sprach-Kitas – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist

Sprache ist auf der ganzen Welt zu finden!

Sprache heißt:

- sich ausdrücken
- sich mitteilen
- sein Gegenüber verstehen

 

Sprache braucht nicht immer Worte. Schon die Kleinsten teilen sich durch Mimik und Gestik mit. Und dies gilt es zu verstehen und zu deuten.

 

Durch liebevolle Zuwendung fördern wir die Sprachentwicklung unserer Kleinsten indem wir beispielsweise unser Handeln sprachlich begleiten.

Wir erhöhen das sprachliche Anregungsniveau, indem wir Folgendes beachten:

⇒  Sind wir ausreichend im Dialog mit den Kindern?
⇒  Wir erweitern kindliche Äußerungen, um neue Wörter zu schenken und       regen die Kinder durch offene Fragen zum Erzählen an.
⇒  Bieten wir genug vielfältige Sprachanlässe?
⇒  Wir hören geduldig und interessiert zu und lassen Zeit zum Antworten.
⇒  Wir ermöglichen den Dialog zwischen den Kindern und sind selbst viel       im Gespräch mit den Kindern.
⇒  Sind unsere Räumlichkeiten entsprechend gestaltet?

Vera Tobianke

Seit Februar 2017 arbeitet eine zusätzliche Fachkraft für unsere Kita im Bundesprogramm.

Deren Aufgabe besteht darin, uns in den Bereichen alltagsintegrierte Sprachbildung, Inklusive Pädagogik und in der Zusammenarbeit mit Familien zu beraten und weiterzubilden.

 

Was heißt das?
     -          sprachliche Anlässe schaffen
-          Sprachanlässe der Kinder nutzen
-          Zusammenarbeit mit Eltern
-          individuelle Kompetenzen und Interessen                    der Kinder wahrnehmen
-          eigenes Verhalten fortwährend analysieren